Internet der Dinge (IoT)

This image for Image Layouts addon
Mit 360° AM IoT praktische Anwendungsbeispiele des Internet of Things (IoT) realisieren

Einfach Einsteigen in die Chancen des Internets der Dinge mit 360° AM IoT


Was ist das Internet der Dinge (Internet of Things) eigentlich? Folgt man den zahlreichen Presseinformationen und Veröffentlichungen zu diesem Thema so scheint es, das schon bald ohne IoT nicht mehr alle Chancen der Digitalisierung wirklich genutzt werden können. Der Begriff "Internet of Things" ist in aller Munde. Doch gleichzeitig fragen sich viele, wie ein einfacher und praktischer Einstieg in die großen Chancen dieser neuen digitalen Möglichkeiten gelingen kann.

Zusammengefasst handelt es sich um Sensor- und Identifikationstechnologien und deren Kommunikation untereinander. Es geht also um den Datenaustausch zwischen Maschinen, um die Kommunikation smarter Geräte miteinander. Doch wozu eigentlich das Ganze? Zum einen können Statusinformationen über sich und die unmittelbare Umgebung gesammelt und an weitere angebundene Objekte (beispielsweise Computer, Softwaren, Sensoren und Aktoren) gesendet werden. Zum anderen wird so die Auswertung und/oder Weiterverarbeitung dieser Daten möglich. Und da kommt 360° Asset Management ins Spiel!

Die mit IoT-Technologien in Verbindung mit 360° Asset Management realisierbaren Mehrwerte für die Versorgungsunternehmen und Kommunen und deren Kunden sind immens und die denkbaren Anwendungsfälle u.a. in den Bereichen Smart Energy / Smart Grid und Smart City-Initiativen enorm vielfältig. Durch die gezielte Verbindung von 360° Asset Management, IoT-Infrastrukturen und unseren Dashboard-Lösungen erreichen Sie eine sehr wertbringende Digitalisierung Ihrer Infrastrukturen - und das in Echtzeit, denn die Informationen der Sensoren werden unmittelbar verarbeitet, analysiert und visualisiert!

Das ein einfacher und stufenweiser Einstieg in IoT-Anwendungen mit hohem praktischen Wert schnell gelingen kann zeigen die IoT-Projekte, die wir bereits mit Kunden gemeinsam erfolgreich realisiert haben und u.a. auf der E-World 2019 live gezeigt haben. Nachfolgend sind drei Anwendungsbeispiele dargestellt. Sprechen Sie uns gerne an, im Gespräch erläutern wir Ihnen gerne die detaillierten Anforderungen und Umsetzungen der Projekte.
Anwendungsbeispiel "Automatisiertes Asset Management mit IoT-Technologien"
  • Ausstattung ausgewählter Betriebsmittel mit Sensoren u.a. für Temperatur und Feuchtigkeit
  • Echtzeit-Übertragung der Sensordaten nach 360° AM und Speicherung der Werte
  • Monitoring der Werte in 3D-Viewer, Dashboard und Listen
  • Bei Überschreitung festgelegter Grenzwerte automatisierte Auslösung einer Wartungsmaßnahme
  • Je nach Kundenwunsch automatische Beauftragung der Entstörung
Anwendungsbeispiel "Überwachung von Störfällen an Ladesäulen"
Anwendungsbeispiel "3D-Asset Management auf Basis des Digitalen Zwillings"
360° AM IoT sorgt für die Beherrschbarkeit der im Zuge des weiteren Ausbaus der IoT-Infrastrukturen zunehmenden Anzahl an Betriebsmitteln (Sensoren und Aktoren im Internet der Dinge) und sehr stark wachsenden Betriebsdatenmenge durch das skalierbare Asset Warehouse der Produktsuite 360° Asset Management. Das Warehouse wächst flexibel mit Ihren Anforderungen und der steigenden Datenmenge.

Dem Datenmanagment und der Informationslogistik kommt in IoT-Infrastrukturen eine besondere Bedeutung zu. 360° AM ermöglicht die flexible und zukunftssichere Informationslogistik technischer Informationen der Sensorik und Aktorik durch die Integrationsplattform auf Basis modernster Message Bus-Technologien. Dabei haben Sie jederzeit die volle Flexibilität: Sie vermeiden die Abhängigkeit von nur einem Anbieter, denn die flexible Austauschbarkeit der in die IoT-Infrastruktur eingebundenen IT-Systeme ist durch die verwendete universelle Standard-Bus-Technologie gewährleistet. So vermeiden Sie einen "Vendor lock-in" und bleiben auch in Zukunft flexibel und anpassungsfähig.

Suche